Der Gesprächskreis Homosexualität

der Ev. Advent-Zachäus-Kirchengemeinde Berlin-Prenzlauer Berg
war Initiator der Gedenktafel für die homosexuellen Opfer des Nationalsozialismus.

Totgeschlagen - Totgeschwiegen -
den homosexuellen Opfern
des Nationalsozialismus

<Gedenktafel für die Homosexuellen Opfer - KZ Sachsenhausen

Stolpersteine

für die bisher namentlich bekannten ermordeten Homosexuellen des KZ Sachsenhausen

Gerhard Fries

Rosa Winkel Homosexueller
Häftlingsnummer 2201 - KZ Ravensbrück - Männerlager

Kein Stolperstein vorhanden.
Geboren am: 1918
Geburtsort: Karlsruhe
Ermordet am: 19.10.1942
Verlegeort:  
Initiator:  
Zum Lebensweg: Gerhard Fries wurde 1918 in Karlsruhe geboren. Er lebte auch später in Karlsruhe und war als Lagerarbeiter tätig.

Am 24. Juli 1940 nahm man den 22-Jährigen im Gefängnis in Darmstadt wegen „widernatürlicher Unzucht“ in Haft.
Karteikarte
Bild: 🔎 Aus dem KZ Flossenbürg ist eine Effektenkartei überliefert, aus der hervorgeht, dass ihn die „Kripo Karlsruhe“ in das KZ als § 175-Vorbeugungshäftling eingeliefert hat.
Acht Tage später transportierte man ihn zur Schwerstarbeit in das ⟩  Strafgefangenenlager Rodgau (Wikipedia).
Am 16. März 1942 lieferte man ihn in das KZ Flossenbürg in Bayern ein, wo er die Häftlingsnummer 2.961 erhielt.
Von dort überführte man ihn am 18. Juli 1942 in das Männerlager des KZ Ravensbrück in Brandenburg, wo er die Häftlingsnummer 2.201 erhielt und in die Kategorie „§ 175“ eingestuft wurde.

Gerhard Fries starb am 19. Oktober 1942 im ⟩ KZ Ravensbrück - Männerlager im Alter von 24 Jahren nach nur sieben Monaten im KZ-System. Die Todesursache ist nicht bekannt, sie dürfte aber in den Strapazen der jahrelangen Haft und Zwangsarbeit und der chronischen Unterversorgung im KZ zu finden sein.
Autor: Rainer Hoffschildt, Hannover. Ich danke dem Historiker Bernhard Strebel, Hannover, für zusätzliche Informationen. Ich danke Prof. Rüdiger Lautmann, Berlin, der im ITS in Bad Arolsen forschte, für zusätzliche Informationen.
Ich danke dem Historiker Christian-Alexander Wäldner, Weetzen, für zusätzliche Informationen.
Quellen:
Schwul-lesbisches Zentrum Stuttgart Weissenburg e.V ⟩  Der Liebe wegen...Gerhard Fries