Der Gesprächskreis Homosexualität

der Ev. Advent-Zachäus-Kirchengemeinde Berlin-Prenzlauer Berg
war Initiator der Gedenktafel für die homosexuellen Opfer des Nationalsozialismus.

Totgeschlagen - Totgeschwiegen -
den homosexuellen Opfern
des Nationalsozialismus

Gedenktafel für die Homosexuellen Opfer - KZ Sachsenhausen

Stolpersteine

für die bisher namentlich bekannten ermordeten Homosexuellen des KZ Sachsenhausen & Ravenbrück - Männerlager

Walter Görlich

Stolperstein Walter Görlich Geboren am: 22.11.1906
Geburtsort: Leipzig-Gohlis
Ermordet am: 01.07.1941
Verlegeort:  20355 Hamburg-Mitte, Steinwegpassage 4
Initiator: Keine Angabe
Zum Lebensweg: Es liegt kein Lebensweg vor. Es ist aus dem Totenbuch KZ-Sachsenhausen 1936-1945 bekannt, dass er zur Euthanasie nach Pirna-Sonnenstein verlegt und dort ermordet wurde.
Foto: © „Hinnerk11/Wikipedia“ Quelle: Stolpersteine in Hamburg (www.stolpersteine-hamburg.de)